04.03.2018
Sonntag
11:00 Uhr
bis 30.09.2018
Sonntag
17:00 Uhr

Sonderausstellung

Taten des Lichts: Mack & Goethe

"Des echten Künstlers Lehre schließt den Sinn auf;
denn wo die Worte fehlen, spricht die That.“ (Goethe)

29.05.2018
Dienstag
11:00 Uhr
bis 30.09.2018
Sonntag
17:00 Uhr

VERLÄNGERUNG DER SONDERAUSSTELLUNG

"Taten des Lichts" - Mack & Goethe

Wegen des großen Publikumszuspruchs verlängern wir die Sonderausstellung "Taten des Lichts - Mack & Goethe" ein letztes Mal bis zum 30. September!

 

Foto: Thomas Hapker, VG Bild-Kunst, Bonn 2017

23.09.2018
Sonntag
15:00 Uhr

"Taten des Lichts" - Mack & Goethe

Führung durch die Sonderausstellung mit der Kuratorin Dr. Barbara Steingießer

Museumseintritt: 8 €, erm: 6 €

Anmeldung erforderlich unter Tel. 0211-8992393 oder per email: goethemuseum [at] duesseldorf [dot] de

23.09.2018
Sonntag
15:00 Uhr

"Taten des Lichts" - Mack & Goethe

Führung durch die Sonderausstellung mit der Kuratorin Dr. Barbara Steingießer

Museumseintritt: 8 €, erm: 6 €

Anmeldung erforderlich unter Tel. 0211-8992393 oder per email: goethemuseum [at] duesseldorf [dot] de

04.10.2018
Donnerstag
20:00 Uhr

Good stuff

Iiro Rantala & Ulf Wakenius

Konzert innerhalb der Reihe "Jazz im Goethe-Museum"

Eintritt: 20 Euro, ermäßigt 15 Euro

17.10.2018
Mittwoch
20:00 Uhr

Prof. Dr. W. Daniel Wilson, Royal Holloway, University of London

Weltmission. Goethe-Bilder und die Goethe-Gesellschaft im Dritten Reich

Eintritt frei

21.11.2018
Mittwoch
20:00 Uhr

Christian Liedtke M.A., Heinrich-Heine-Institut

"Das Bier in Weimar ist wirklich gut". Heinrich Heine und Goethe

Eintritt frei

12.12.2018
Mittwoch
20:00 Uhr

Prof. Dr. Stefan Keppler-Tasaki, Universität Tokio

Goethe, der Japaner: Zen - Film - Manga

Vergleichbar mit kulturnationalen Idealismen seit der Goethezeit, in denen Shakespeare als dem Gehalt nach 'deutscher Dichter' reklamiert wurde, durchlief Goethe in der ostasiatischen Moderne einen weitgreifenden Prozess der Beanspruchung als 'Japaner'. Begünstigt durch germanophile Tendenzen unter den akademischen und politischen Eliten wurde Goethe zu einem Bestandteil des intensiven japanischen Identitätsdiskurses und letztlich zu einem Medium der kulturellen Selbstbehauptung Japans.


Teilen auf: