08.11.2017, Mittwoch, 19:00 Uhr

mit Unterstützung der Botschaft des Königreichs der Niederlande und der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft

Vorstellung der Neuedition (Darmstadt 2017) von Dr. Marieke van Delft, Koninklijke Bibliotheek Den Haag

Kupferstecherin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian (1647-1717) reiste im Jahr 1699 nach Surinam, um dort die tropischen Insekten zu beobachten und zu zeichnen. "Metamorphosis insectorum Surinamensium", das Buch, in dem sie erstmals die Verwandlung von der Raupe über die Puppe zum Schmetterling schildert, erschien nach ihrer Rückkehr. Nur 30 Exemplare blieben erhalten. Bis heute fasziniert Merians Malkunst, die für ihre Zeit ungewöhnliche Natürlichkeit, ihre kunstvolle Komposition und lebhafte Kolorierung. Das Faksimile ermöglicht es nun, ihr Hauptwerk mit eigenen Augen zu bestaunen. Es beinhaltet eine umfassende Einführung sowie Beiträge namhafter Historiker, Buchwissenschaftler und Biologen. Der Text wurde vollständig ins Deutsche übertragen, Tiere und Pflanzen auf den Bildtafeln verlässlich bestimmt, Merians Lebensleistung ist Teil des gesamteuropäischen Kulturerbes. Das Unverwechelsbare ihrer Kunst entfaltet dieser aufsehenerregende Band in seiner ganzen Schönheit.

Hrsg. von Marieke van Delft und Hans Mulder. Mit einem Vorwort von Redmond O'Hanlon und Beiträgen von Ella Reitsma, Kay Etheridge und Bert van de Roemer. 2017. 200 S. mit 50 farb. Abb. und 60 Tafeln, im Schmuckschuber.

 

Eintritt frei