Programmplanung VHS für das 2. Halbjahr 2018
(Dr. Heike Spies)

THOMAS MANN (1875/1955): Lotte in Weimar

Auf erste Überlegungen Thomas Manns zu einer Goethe-Biographie in den 20er Jahren folgte im Hinblick auf die eigene Exilsituation im Sommer 1936 die Entscheidung für "Lotte in Weimar". Der Roman vom späten Goethe erschien im Herbst 1939 bei Bermann-Fischer in Stockholm. Der Kern der Handlung erzählt vom Besuch der "Werther"-Lotte bei Goethe im Jahr 1816. Zahlreiche Persönlichkeiten aus dem engsten Goethe-Kreis und auch der Dichter selbst werden als Gesprächspartner Charlotte Kestners vorgeführt: u.a. Sohn August von Goethe, Adele Schopenhauer, F.W. Riemer und Ottilie von Goethe. Im Seminar wird der Roman, der sich in acht Kapitel gliedert, hinsichtlich des vielschichtigen Goethe-Bildes in der Erzählkunst Thomas Manns eingehend besprochen.

Textkenntnis ist erwünscht; Textgrundlage ist das Taschenbuch TH. Mann "Lotte in Weimar" im S. Fischer Verlag.

Beginn: Dienstag, 9. Oktober 2018

Kursdauer: 6 Veranstaltungen in der Zeit von 17.00 - 18.30 Uhr

Veranstaltungsort: Goethe-Museum, Schloß Jägerhof, Jacobistr. 2, 40211 Düsseldorf


Teilen auf: