SOMMER-TERMINE DES LITERATURKREISES IM GOETHE-MUSEUM
(Dr. Heike Spies)

Di., 24. Mai 2016, 15.30 Uhr
›Nausikaa‹ [1787/1814] (Goethe: Werke, Hamburger Ausgabe, Bd. 5) im Spiegel der ›Italienischen Reise‹.

Di., 21. Juni 2016, 15.30 Uhr
›Proserpina‹ [1776/77] (Goethe: Werke, Hamburger Ausgabe, Bd. 4).

Di., 19. Juli 2016, 15.30 Uhr
›Des Epimenides Erwachen‹ [1814, Druck: 1815] (Goethe: Werke, Hamburger Ausgabe, Bd. 5).

VHS-SEMINAR (Dr. Heike Spies)

Das VHS-Seminar beginnt im Herbst am Di., dem 27. September 2016, 17 - 18.30 Uhr (insgesamt 6 Termine; die Teilnahmegebühren sind von der VHS vorgegeben - Anmeldung bitte direkt bei der VHS):

JOHANN  WOLFGANG  VON  GOETHE (1749-1832): VORKLASSISCHE DRAMEN

GÖTZ VON BERLICHINGEN, CLAVIGO UND STELLA

Der junge Goethe widmete sich in den Jahren vor seiner Weimarer Zeit mit Vorliebe theatralischen Ausdrucksformen. Die Verlebendigung von individuellen Charakteren durch das Dialogische und das Mimische entsprachen der Auffassung des Sturm und Drang. Goethe wurde durch die Beschäftigung mit Shakespeare zur eigenen Theaterdichtung angeregt. Im Seminar werden die frühen Dramen ›Götz von Berlichingen‹ (1773), ›Clavigo‹ als erstes Werk unter seinem Namen (1774) und ›Stella‹ in beiden Fassungen (1775 und 1805) besprochen. Das Charakterdrama ›Götz‹ greift das Thema des 1495 abgelösten mittelalterlichen Fehderechts auf, der tragische Schriftsteller ›Clavigo‹, konfliktreich zwischen Gefühl und Karriere stehend, und ›Stella‹, das Drama über die Doppelliebe eines Mannes zwischen zwei Frauen. Alle Stücke gehören wegen ihrer bleibenden Aktualität bis heute in die Spielpläne der großen Bühnen.

Textkenntnis ist erwünscht. Alle Texte sind erhältlich als Reclam-Ausgabe (RUB) mit Nachwort.